Alten- und Pflegeheim Wespach

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Stiftung Alten- und Pflegeheim Wespach

Das Alten- und Pflegeheim Wespach wurde 1445 erstmals erwähnt. Erbaut wurde das Haus durch das Kloster Salem unter Abt Georg I. Die hauseigene Kapelle wurde 1447 errichtet. Zuletzt wurde das Haus 93 Jahre von den Vinzentinerinnen betreut.

Seit 1975 befindet sich das Alten- und Pflegeheim Wespach in kommunaler Trägerschaft in der Rechtsform einer Stiftung. Trägergemeinden sind Salem, Bermatingen, Uhldingen-Mühlhofen, Deggenhausertal, Überlingen und Owingen.

Gebäude
Gebäude

In dieser langen Zeit wurde das Haus mehrmals renoviert sowie an- und umgebaut. So finden sich nun zwei Anbauten an dem denkmalgeschützten Haupthaus, welches zwischenzeitlich als Haus 2 bekannt ist. Das Haus 1 wurde 1988 erbaut, das Haus 3 im Jahre 2010 neu erbaut. Das denkmalgeschützte Haus 2 wurde in den Jahren 2010/2011 grundlegend saniert.

Einen Überblick über die Geschichte des Hauses bietet das Buch "Wespach - im Wandel der Zeit" von Hugo Gommeringer. Weitere Informationen finden Sie hier.